DEUTSCHERDAMPFBOOTVEREIN e.V.
Eigner:     Rainer Radow Standort:  Berlin Maschine:  Arkona 2-Zylinder-Verbundmaschine auf Basis der Beaumaris-Com- pound mit geänderter Steuerung und offenem Fundament, 2005 von Rainer Radow aus Bronzegußteilen gebaut, Kolben Ø HD 70 mm + ND 125 mm x 102 mm Hub, Stephenson Umsteuerung mit Balkenkulisse, HD-Rundschieber, ND-Flach-schieber, an ND-Zylinder über Balken angehängte Vakuumpumpe Ø 63 mm, 40 mm Hub und 2 Plunger-Speisepumpen mit je Ø 12 mm, metrischer Plansatz und Gußteile verfüg- bar, Schraubenwelle Ø 40mm, Schraube 3 Blatt Bronce Ø 54cm Kessel:  3-Trommel Wasserrohrkessel, Druckkörper gebaut von Radow-Richter- Kuske-Thaler im Jahre 1999, Baumaterial 1.4571 (Edelstahl), 28 Siederohre mit Ø 33,2 mm und 38 m Gesamtlänge. Betriebsdruck max 14 bar, Heizfläche 4,8 m², Feuerung entgegen der Fahrtrichtung von vorne, Kesselmantel aus 2 mm Edel- stahlblech (feuerseitig), 50 mm Steinwolle, Biegesperrholz (Sichtseite). Rumpf:  Hersteller und Baujahr unbekannt, genieteter Rundspant-Stahlrumpf aus    4 mm Blech auf 25 Spanten, klassische Form mit senkrechtem Bugsteven und Dampferheck, waagerechter gerader Kiel, Länge 8,8 m, Breite 2,2 m, Tiefgang, 0,7 m, Gewicht ca. 3 t, Ausbau zum Dampfboot 2001 – 2005 durch Rainer Radow in Berlin, durchgehendes 3-dimensionales geformtes Dach aus 4 mm Biegesperrholz auf Eichen/Mahagoni Dachspanten, Oberseite GFK-beschichtet, Dachrand aus formverleimtem Mahagoni, Heckkabine aus Eiche, 13 Fenster aus 3 mm Sicher- heitsglas. Sonstiges:  Hydraulische Ruderanlage, Steuerrad mittig hinter der Maschine, Sitzbänke in der Heckkabine als 2 m Bett nutzbar, Waschbecken, 2-flammiger Gasherd, Campingtoilette unter Bugsitzbank, 2 Kohlebunker links und rechts neben dem Kessel. Besonderes:  Das Boot wurde Ende 2000 von Rainer Radow erworben und zum Dampfschiff umgebaut. Von 1993 bis 2000 lag es im Mühlarm bei Nackenheim am Rhein-km 486 an einer Boje, ausgestattet mit einem 20 PS Hatz Diesel von 1960. Im Sommer 1993 hatte es der Vorbesitzer als „Angelboot“ ausgebaut. Vor dieser Zeit soll es bei Worms ebenfalls auf dem Rhein gefahren sein. Der Rumpf soll aus den Niederlanden stammen. Homepage:  http://www.steamboating.de/
Emma Salon Dampfboot
Bootsregister
 © 2005-2016 DEUTSCHER DAMPFBOOTVEREIN
Bootsregister