DEUTSCHERDAMPFBOOTVEREIN e.V.
Eigner: Ernst Biemer Standort: Pfungstadt (bei Darmstadt) Maschine: 2 Zylinder Verbundmaschine; gebaut 1988 in England von Phil Moore; Flachschieber; Stephenson Steuerung für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt eingebaut 2011; Kiel-Kondensator mit Flügelzellen-Vakuumpumpe; 2 kleine Kolben-Kessel- Speisepumpen; 3 Blatt Propeller (Messing, 14‘‘ x 20‘‘). Kessel: Wasserrohrkessel vom Typ Babcock; gebaut 1986 in England; Wasserinhalt ca. 15 ltr.; Betriebsdruck 9 Bar; Brennstoff Holz und Anthrazit- Kohle. Rumpf: GFK; Modell Frolic 18 von Steam & Electric Launch Co. Wroxham England; gebaut 1986; Teakholz Deck und Innenausbau; die original Pinnensteuerung wurde 2011 auf Radsteuerung umgebaut. Antrieb: 3 blades, 14" x 20". Besonderes: Erste Inbetriebnahme in 1987 in England mit einer Stuart- Dampfmaschine; 1999 wurde die derzeitige Compound-Maschine eingebaut; bis 2008 fuhr SL Brunel überwiegend auf den Seen und Kanälen in Schottland; im Dezember 2008 kam SL Brunel nach Deutschland; Umbau der Maschine auf Stephenson-Steuerung, Überholung des Kessels und Änderungen am Innenausbau (Radsteuerung) in 2011; im April 2012 erste Probefahrten in Deutschland auf dem Altrhein bei Stockstadt.
Brunel Offenes Dampfboot
Bootsregister
 © 2005-2016 DEUTSCHER DAMPFBOOTVEREIN
Bootsregister